DUOTONE CAPA

CHF 1'799.00CHF 2'299.00

Der völlig neue CAPA ist der Inbegriff eines Freeride-Foil-Kites und bietet das perfekte Gleichgewicht zwischen Benutzerfreundlichkeit und Performance.

  • Super Allround Matte.
  • Top Relaunch à la Soul von Flysurfer
  • Top Windrange
  • Super Lift
Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n.a. Kategorie:

Beschreibung

DUOTONE CAPA

Der neue CAPA wurde speziell entwickelt, um die Lücke zwischen High-End-Racing-Foil-Kites und inflatable Kites zu schließen. Die Vorteile von Foil-Kites bei leichten Winden sind gut bekannt, in der Vergangenheit waren sie aber etwas schwierig zu launchen und zu landen und manchmal sogar schwer zu fliegen. Mit dem CAPA hat das Design-Team den bisher benutzerfreundlichsten Foil-Kite auf den Markt gebracht, der dennoch jede Menge Performance zu bieten hat. Selbst wenn so gut wie kein Wind weht, kann man diesen Kite fliegen. Damit ist er perfekt für Foiler und Freerider, die mehr Zeit auf dem Wasser verbringen möchten und ihre Upwind-Winkel verbessern wollen. Die Sheet-and-Go-Performance bietet eine unglaubliche Low-End-Power. Dank seines clever konzipierten Profils hat der Kite jedoch auch eine riesige Top-End-Range.

Der leichte Bardruck des Kites sorgt zudem dafür, dass du den CAPA den ganzen Tag lang fahren kannst, und auch das Handling wird dich bestimmt angenehm überraschen. Mit seiner Dynamik und Reaktionsfreudigkeit fühlt sich der CAPA an der Bar eher an wie ein Inflatable und nicht wie ein traditioneller Foil-Kite. Dank seines enormen Lifts ist das Wenden und Halsen auf dem Foil ein Kinderspiel. Wenn du ihn mit einem Twin-Tip fährst, wirst du von der Hangtime und vom Float dieses Kites begeistert sein – das ist eher wie Fliegen und nicht wie Springen! Die neuen Lufteinlässe sorgen dafür, dass sich der Kite schnell aufbläht, und machen ihn sehr stabil unter böigen und stürmischen Wetterbedingungen. Auch der Relaunch ist ganz einfach mit dem CAPA, zieh einfach wie bei einem LEI an einer Steering Line und die neuen Water-Release-Channel lassen eventuell in den Kite gelaufenes Wasser superschnell ablaufen.

Die Leistungsfähigkeit des CAPA kennt keine Grenzen und die Möglichkeiten dieses neuen Kites sind endlos. Wenn du diesen Sommer so richtig loslegen willst, dann ist der CAPA die richtige Wahl!

Das Duotone einen Softkite auf den Markt gebracht hat, ist gar nicht mal ein so große Überraschung, denn das Know-how brachte Kari Eisenhut ins Unternehmen. Kari ist Teilhaber bei dem Gleitschirmhersteller Advance. Sein Ziel war es, mit dem Capa anstelle eines Race Softkites etwas Freeride mäßiges zu entwickeln. Das hat er unserer Meinung nach bestens erreicht. Egal ob auf dem Foil oder dem Twintip, der Kite vereint 3 Elemente die für uns einen guten Softkite ausmachen.

1. Easy Relaunch
In der Vergangenheit hatten viel Softkite Einsteiger angst vor dem Droppen des Kites. Das änderte sich durch den Flysurfer Soul und wird jetzt durch den Duotone Capa fortgeführt. Wir konnten den Kite unter verschiedenen Bedingung sehr leicht und schnell aus dem Wasser starten.

2. Leichtwindperformance
Ob auf dem Twintip mit dem 15er oder auf dem Foil mit 9er Capa, die Leichtwindleistung überzeugt beide Einsatzfelder. Auch hier spielte der Relaunch eine große Rolle.

3. Hangtime
In dieser Disziplin hat uns der Capa fast schon angst bereitet. Einmal in den Himmel gesprungen glaubt man kaum wieder nach unten zu kommen. Vorsicht beim Landeloop! Dieser erhöht die Hangtime um ein vielfaches.
Warum Duotone den Capa entwickelt hat.

Es ist einfache Physik und unbestreitbar das ein Tubekite aufgrund von seinem Grundgewicht und die Verwirbelungen, die durch die Fronttube entstehen, irgendwann einfach zu wenig Leistung bringt. Genau hier setzen Softkites an. Das niedrige Grundgewicht und die hohe Effizienz machen den Capa zu einem ganz besonderen Softkite mit sehr hoher Leichtwindleistung. Die Leistung kann auch durch die Hauseigenen Tubekites wie dem Duotone Mono oder Juice nicht erreicht werden. Kann Duotone überhaupt Sotkites bauen? Entwickelt wurde der Capa durch den Gleitschirm Spezialisten Kari Eisenhut. Die Entwicklung hat 18 Monate gedauert und es wurden über 50 Prototypen getestet, um diesen Kite auf den Markt zu bringen. Wir haben den Kite intensiv getestet und sagen ganz klar – JA!
Mit welcher Bar kann der Kite geflogen werden?

Grundsätzlich passt jede 4 Leiner Bar an den Kite, bei der alle Leinen gleich lang sind. Du kannst den Capa mit der Trust und Click Bar fliegen. Um die volle Leistung aus dem Kite heraus zu kitzeln, solltet ihr die spezielle Foilbar nutzen. Sie hat einen 60cm langen Depowerweg und 20cm Trimweg über den Adjuster. Als Leinenlänge sollte der Capa von 12m bis 24m geflogen werden. Auf dem Foil fliegt er sich mit 12m am besten.
Warum gibt es den Duotone Capa nicht noch größer?

In Kombinationen mit den 24m Leinen ist der Capa Aufgrund seiner Agiltiät,Drehgeschwindigkeit und hohem Grundzug für die meisten Kiter vollkommen ausreichend.

 

Zusätzliche Information

Grösse

15, 13, 11, 9